Wer wir sind

 

Atelier für Kunst und Philosophie

Albisriederstraße 162, 8003 Zürich

www.kunstundphilosophie.ch

 

Das ist das Atelier für Kunst und Philosophie

 

Ein Ort der Suche nach dem Begeisternden. Ein Ort der Hoffnung auf Klärendes.  Aber auch der Pflege des letztlich Unerreichbaren. Wir wollen mit den Gästen eintauchen ins Verflüssigende. Wohl wissend, dass es auch starke Positionen braucht. Das Atelier will schütteln, zurechtrücken und zu einem Lächeln bewegen. Wir fragen nach dem, was es braucht in einer Zeit des Umbruchs und der Transformation ins Ungewisse. Wir wollen die Gäste beherbergen, auch wenn wir gelegentlich provozieren. Wir wünschen uns mit Seneca, dass niemand gähnt und dass alle glücklich und als Freunde wieder weggehen. Wir gestalten Sehnsucht. Sind trotzt all dem Abgeknickten in der Welt Fans der blühenden Blauen Blume.

 

Das Atelier: Ein Ort, an dem diskutiert und musiziert, gedanklich und künstlerisch gehauen und gestochen wird. Um der Lebensfreude willen. Und ohne den Ernst der Lage zu verkennen. Willkommen sind alle, die wieder sensibel werden wollen – jenseits von Hamsterradspasmen und Fragmentierungszwängen.

 

Sätze unserer Besucherinnen und Besucher:

 

„Was hier im Kleinen geschieht, ist notwendig in dieser schwer zu deutenden Zeit.“

„Das Atelier ist Herausforderung und Heimat. Hier wird integrales Denken erprobt.“

„Die Frage, wer ich bin, wird hier immer wieder neu gestellt.“

„Was an diesem Ort versucht wird, sind Ereignisse des Geistes.“

 

"Der philosophisch-künstlerische Geist des Ateliers ist multipel, flirrend, Paradoxien zulassend, offen kritisch. Ein Ort für seelische Nomaden. Für bunte und andere Vögel. Ein Ort, wo man dem radikalen Etwas in der Seele gerecht werden möchte. Ich glaube, solchen Geist braucht die Stadt Zürich. Die Welt überhaupt."

 

Auf unserem Programm stehen Gespräche, Lesungen, Konzerte, Installationen, Podien, Workshops, Ausstellungen, Theaterstücke, Performances und Mischungen all dieser Formen.

 

 

Und dies unter folgendem Leitstern:

 

Wir verstehen unter Philosophieren lustvolles Nachdenken.

Wir sind weder Erbsenzähler noch Schamanen. Wir genießen es, uns mit den Gästen in Denkschlaufen zu verhaspeln und uns wieder daraus herauszuspinnen.

Wir sind keiner Schulmeinung verpflichtet, wir wissen nicht so genau, wie viele Götter es gibt, aber wir laden sie ein, die Performer und die Gäste zu inspirieren.

Und was verstehen wir unter Kunst - im weitesten Sinne?

 

„Ich fand keine andere Alternative als das „Künstlerleben“, wenn man darunter so etwas wie unumschränkte Individuation verstehen will, das selbstverantwortete exploratorische Lebensunternehmen… Es geht immer um die Herbeiführung eines Entbrennens, um Momente des vollen Inneseins.“ Paul Nizon

 

 

 

 

Das Atelier steht offen für alle

 

-       die ohne Kultur nicht auskommen

-       die es lieben, nachzudenken und dabei auch zu genießen

-       die sich unkonventionell weiterbilden wollen

-       die ausgehfreudig sind, aber sich für einmal nicht mit der Masse vermengen möchten

-       also für Freaks zwischen Basel und Luzern

-       und für Einheimische zwischen dem Limmattal und Wiedikon

 

-       kurz: für alle, die es wagen, einen kritischen Blick auf Bewährtes zu werfen und neugierig auf Ungewohntes sind

 

 

Unser Image

 

Das Atelier ist ein Raum für Themen dieser Welt und für Menschen, die mehr Fragen ans Leben haben als vorschnelle Antworten.

Das Atelier ist auch quicklebendiges Labor und stiller Übungsraum. Erarbeitete Performances werden des Öfteren exportiert (z.B. Theater Solothurn, Scharwenka Kulturforum bei Berlin, Konzertsaal Gasteig München, philosophische Weiterbildung für Ärzte am Spital Affoltern, Museum Rietberg und Helmhaus Zürich). Kooperationspartner sind beispielsweise Zürich liest, Hotel Waldhaus in Sils Maria, der Treffpunkt Philosophie Zürich und Lange Nacht der Philosophie.

 

Ins Atelier integriert ist auch das Internationale Institut StimmKunst unter der Leitung von Vera Wenkert.

 

 

 

Unsere Kulturgäste

 

Menschen aus Schauspiel, Literatur, Film, Philosophie, Wissenschaft, Journalismus, Musik und Wirtschaft sowie Persönlichkeiten im öffentlichen Diskurs.

 

Bei uns zu Gast waren zum Beispiel:

 

Zora del Buono, Schriftstellerin

ö! Ensemble für Neue Musik

Rolf Lyssy, Regisseur

Helmut Vogel, Schauspieler

Karl-Josef Kuschel, Kulturtheologe

Christian Seiler, Regisseur und Schauspieler

Alice Grünenfelder, Schriftstellerin

Jeanine Osborne, interdisziplinäre Künstlerin

Chrysateos Streichquartett

Graziella Rossi, Schauspielerin

Volker Ranisch, Schauspieler

H. S. Eglund, Schriftsteller und Journalist

Thomas Dütsch, Lyriker

Tastressen, Pianistinnen

Hanspeter Müller-Drossaart, Schauspieler

Thomas Schlag, Theologe

Annette Pehnt, Schriftstellerin

Heiko Strech, Kulturjournalist

Daniel Fueter, Musiker

Kostiantyn Tyshko, Pianist

Svenja Herrmann, Lyrikerin

Bänz Friedli, Kabarettist

Stefanie Kunckler, Musikerin

Michail Schischkin, Schriftsteller

Ulrike Stoltz, Künstlerin

Ralf Schlatter, Kabarettist und Autor

Cécile Grüebler, Cellistin

Michael Wernli, Musiker

Omri Ziegele, Jazzmusiker

Nana Pernod, Künstlerin und Lyrikerin

Timon Boehm, Philosoph

Ruth Werfel, Schriftstellerin

Tobias Straumann, Wirtschaftshistoriker

Pierre Favre, Schlagzeuger

Adina Friis, Songwriterin und Pianistin

MingBauSet, Improvisations-Trio

 

Unser Netzwerk

 

Das Atelier verfügt über eine lebendige und aktuelle Website und einen Facebook-Account. Es steht mit den Kulturmedien in Kontakt. Regelmäßig werden Mitteilungen versandt, Inserate geschaltet und Medienschaffende informiert und eingeladen. Dazu gehören auch großräumiges Netzwerken und Kooperationen mit lokalen Partnern, wie Kulturvereine.

 

 

Unser Team

 

Ressort Philosophie, Bildende Kunst und Musik:          Martin Kunz (Gastgeber)

Ressort Gesellschaft, Bildung, Religionen:                    Jasmine Suhner

Ressort Musik und Sprache:                                           Vera Wenkert

Ressort Kommunikation:                                                Urs Heinz Aerni

Ressort Gastronomie:                                                     Anatina Kunz

 

Zu den Namen:

 

Martin Kunz, geboren 1947 in Zürich, Besuch des Konservatoriums Zürich, freie Kurse an der F + F Schule für Kunst und Design, Studium an der Universität Zürich und an der FU Berlin, Promotion, Ausbildung zum analytischen Psychotherapeuten, Professur an der PHZH, Philosoph, Musiker, Autor, diplomierter Kulturmanager

www.martin--kunz.com

 

Jasmine Suhner, geboren 1984 in St. Gallen, erst Musik-, dann Theologiestudium in Zürich, Tätigkeit als Tanzlehrerin (Tango argentino) und freischaffende Theologin, Promotion in Theologie, Dozentin an den Universitäten Zürich und Luzern, Expertin für Religion, Politik, Gesellschaft und den interreligiösen Dialog

 

Vera Wenkert stammt aus Düsseldorf, dramatischer Sopran, über 30 Hauptrollen auf zahlreichen europäischen und amerikanischen Opernbühnen, seit 2012 Leiterin des Instituts Stimmkunst – eines Kompetenzzentrums für Meisterkurse, Weiterbildung und Stimmcoaching

www.stimmkunst.ch und www.vera-wenkert.de

 

Urs Heinz Aerni, geboren 1962 in Baden (Aargau), Ausbildungs-Stationen sind Kunstgewerbeschule Bern, Buchhandelsschule Olten, Journalismus-Schule Zürich, und ornithologische Ausbildung BirdLife Schweiz. Er wirkt heute als Journalist, Kolumnist, Herausgeber und Kulturvermittler.

www.ursheinzaerni.com

 

Anatina Kunz, geboren 1988, Ausbildung in der Modebranche, Studium an der ZHAW (Sozialarbeit und Sozialpädagogik), Visagistin, Event Catering Profi

www.instagram.com/anas.catering

 

ATELIER FÜR KUNST UND PHILSOPHIE

Albisriederstraße 162

CH-8003 Zürich

www.kunstundphilosophie.ch

Telefon: +41 (0)79 430 97 14     E-Mail: info@kunstundphilosophie.ch

 

Stand: 2023

 

 


So können Sie uns unterstützen:

 

Das Betreiben des Ateliers ist aufwendig und mit großen Kosten verbunden. Sollten Sie Interesse daran haben, uns zu unterstützen, laden wir Sie herzlich dazu ein.

 

 

Sie können mit einem Betrag von CHF 400.- auch GönnerIn werden und haben dann freien Zutritt zu fast allen Anlässen.

 

ZKB / Martin Kunz CH09 0070 0112 0003 6626 5